Häufig gestellte Fragen

Öffentlichkeitsarbeit

Rufen Sie im Sekretariat unter der Nr. 06028 8070-0 an, oder teilen Sie uns Ihre neue Adresse per Email mit: info@bibel-mission.de

Sehr gerne besuchen wir Ihre Gemeinde oder Ihren Hauskreis, um von der Missionsarbeit in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu berichten.
Gerne kommen wir auch zusammen mit einem unserer Missionare, der aus erster Hand vom Gottes Handeln vor Ort berichten kann.
Kontaktieren Sie uns bitte, um weitere Absprachen treffen zu können.

Ein Telefonat oder eine E-Mail mit dem Wunsch, Rundbriefe abzubestellen, reicht aus.
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Freundesnummer an.

Selbstverständlich. Teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit, und Sie erhalten ab sofort die Rundbriefe per E-mail.

FSJ/ Praktikum/ Ehrenamt

Selbstverständlich ist ein Kurzzeiteinsatz sowohl in Deutschland, als auch im Ausland möglich. Neben den planmäßigen Kurzzeiteinsätzen, wie z.B. die Weihnachtspäckchen-Aktionen, Baueinsätze und Freizeiten, können auch individuelle Einsätze organisiert werden. Kontaktieren Sie uns bitte, um weitere Details abzusprechen.

Ja. Was die Gestaltung und Dauer des Praktikums angeht, sind wir sehr flexibel. Kontaktieren Sie uns bitte, um weitere Schritte abzusprechen.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten eines FSJ. Ein FSJ in unserem Hauptsitz in Niedernberg bietet jungen Erwachsenen einen intensiven Einblick in den Bereich der Logistik oder Hauswirtschaft. Weiterhin besteht die Möglichkeit eines sog. Kombi-FSJ mit jeweils drei dreimonatigen Aufenthalten in unseren Zweigstellen im Ausland. Gerne können Sie uns kontaktieren, um weitere Informationen zu erhalten.

Ja, wir bieten ein bis zwei FSJ-Plätze pro Jahr an. Ein FSJ kann zwischen Juli und September begonnen werden und dauert in der Regel zwölf Monate. Bei Interesse dürfen Sie sich bei uns melden, wir senden Ihnen einen Bewerbungsfragebogen per Email.

Kinderpatenshaft

Unser Ziel ist es, Kindern von Gott zu erzählen, sie in der Nachfolge zu begleiten und Hilfe in Not zu leisten. Dafür rüsten wir Christen der Ortsgemeinden aus, damit sie Kinder persönlich betreuen. Diese persönliche Beziehung und Ihr Beitrag bewirken einen Unterschied im Leben des Kindes.

Durch Ihren monatlichen Beitrag…

… helfen Sie MATERIELL in der jeweiligen Not des Kindes. Diese Hilfe ist individuell, ermöglicht humanitäre Hilfeleistungen und fördert Maßnahmen für eine Verbesserung der Lebensumstände. Hilfeleistungen erfolgen oft in Form von Lebensmitteln, Schulmaterialien und Bekleidung.

… investieren Sie in die SOZIALE Entwicklung des Kindes. Die Kinder lernen soziales Verhalten, treffen auf Kinder gleichen Alters und bekommen die Aufmerksamkeit, die ihr Umfeld ihnen nicht geben kann. Oft ist der Betreuer die einzige Ansprechperson für das Kind.

… ermöglichen Sie den Kontakt zu GEISTLICHEN Vorbildern. Durch den Betreuer vor Ort und in Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden hören Kinder von Gott, erhalten die Chance, eine Entscheidung für Ihn zu treffen und werden in der Nachfolge begleitet.

Des Weiteren unterstützen Sie mit Ihrem Beitrag die Entwicklung und die Verwaltung des Projekts.

Ihre Patenschaft bedeutet nicht nur finanzielle Hilfe für das Kind, sondern vor allem Ihr Unterstützung im Gebet. Beten Sie dafür, dass das Kind seinen Blick auf Gott richtet und somit eine Grundlage erhält, auf der es sich trotz schwieriger Umstände zu leben lohnt.

Nachdem Sie sich für eine Patenschaft entschieden haben, erhalten Sie mindestens einmal im Jahr Informationen von bzw. über Ihr Patenkind. Gerne können Sie Ihrem Patenkind antworten.

Mindestens einmal im Jahr erhalten Sie als Pate Informationen von Ihrem bzw. über Ihr Patenkind. Gerne können Sie Ihrem Patenkind antworten. Senden Sie Ihre Nachricht unter Angabe der Patenschaftsnummer per Mail oder Post an die Bibel-Mission. Wir übersetzen den Brief und leiten diesen über den Betreuer an Ihr Patenkind weiter.

Kinder freuen sich in diesem Zusammenhang besonders über Fotos der Paten. Bitte haben Sie Verständnis, dass Fotos mit Personen in leichter Bekleidung (z.B. Badekleidung) mit Rücksicht auf kulturelle Aspekte in den jeweiligen Ländern nicht weitergeleitet werden können. Achten Sie bitte darauf, keine personenbezogenen Daten wie Anschrift, Telefonnummer oder Mailadresse anzugeben.

Zum Schutz der Kinder und Paten unterstützen wir keinen direkten Kontakt bis zur Volljährigkeit des Kindes. Sollten Sie danach mit Ihrem ehemaligen Patenkind in Verbindung bleiben wollen, geben wir Kontaktdaten nur mit ausdrücklicher Zustimmung des ehemaligen Patenkindes und des Paten weiter. Für jegliche Kontakte außerhalb des Patenschaftsprojekts der Bibel-Mission übernehmen wir keine Haftung.

Leider ist es der Bibel-Mission in Deutschland nicht möglich, persönlich adressierte Pakete in die jeweiligen Länder zu transportieren. Sie haben jedoch die Möglichkeit, das selbst gepackte Paket an das jeweils zuständige Länderbüro zu senden. Der Betreuer vor Ort wird dieses dann an Ihr Patenkind weiterleiten. Die Adresse des zuständigen Missionsbüros erhalten Sie auf Anfrage. 
Aus Sicherheitsgründen werden die Pakete vor der Übergabe an das Kind geöffnet. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Alternativ bieten wir Ihnen an, Ihren Wunsch an den Betreuer Ihres Patenkindes weiterzuleiten, der den gewünschten Inhalt vor Ort besorgt und Ihrem Patenkind in Ihrem Namen überreicht. Sie begleichen die Kosten per Überweisung. Diese Methode ist beliebt und wird häufig genutzt, da ein Kauf vor Ort oft kostengünstiger ist und keine Versandkosten entstehen.

 Wir sind bestrebt, den Erhalt mit einigen Fotos zu bestätigen – dies kann jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Bitte haben Sie Geduld.

Unsere Pateneltern haben die Möglichkeit, Ihr Patenkind im Rahmen von Missionseinsätzen persönlich zu treffen. Bitte nehmen Sie dazu rechtzeitig Kontakt mit uns auf, oder schauen Sie sich auf unserer Internetseite Fahren um.

Nein. Das Kind erhält Lebensmittel, Kleidung und Schulsachen, die in der jeweiligen Lebenssituation nötig sind. Die Mittel werden auch verwendet, um einem Kind die Teilnahme an einer Freizeit oder anderen Veranstaltung zu ermöglichen. In einigen Fällen werden die Beiträge gesammelt, um größere, dringend erforderliche Anschaffungen (z.B. Winterschuhe) tätigen zu können.

Ja, wir bieten die Möglichkeit, Ihr Patenkind durch Sonderspenden zu unterstützen. Einige unserer Paten nutzen dafür gerne besondere Anlässe wie Weihnachten, Geburtstag, Operation etc.

Überweisen Sie Ihre Sonderspende einfach auf das Patenschaftskonto. Bitte geben Sie im Verwendungszweck die Patenschaftsnummer und – wenn gewünscht – den Anlass/Zweck an.

Ein kurzer Hinweis an kinderpatenschaft@bibel-mission.de hilft uns, die Überweisung schneller zuweisen zu können.

Eine Alternative wäre eine zweite Patenschaft. Damit würden Sie dazu beitragen, dass sich das Evangelium verbreitet und eine weitere Familie die frohe Botschaft hört. Es gibt viele Kinder, für die wir noch Paten suchen.

Grundsätzlich ja. Bevor Sie sich jedoch dazu entschließen, möchten wir Sie bitten, über eine weitere Patenschaft nachzudenken. Unser Ziel ist es, „Menschen für Christus zu gewinnen“. Ihr Beitrag öffnet dafür Herzen und Türen. Jede weitere Patenschaft ist eine Chance für Kinder, das Evangelium zu hören.

Angestrebt ist eine Patenschaft bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs des Patenkindes. Viele Kinder können dann in die Selbstständigkeit entlassen werden. Es gibt jedoch Ausnahmen. Sollte ein Kind zum Beispiel auf Grund von Behinderungen oder in der Ausbildung weitere Unterstützung benötigen, werden Sie von uns rechtzeitig informiert.

Eine Patenschaft ist jedoch jederzeit kündbar. Wenn eine Patenschaft gekündigt wird, suchen wir nach neuen Pateneltern für das Kind.

Humanitäre Hilfe

Sie können die Sachspenden gerne zur Bibel-Mission bringen – eine gute Gelegenheit, Mitarbeiter bei einem Rundgang durch die Bibel-Mission kennenzulernen. Auch eine Tasse Tee oder Kaffee gibt es bei uns immer.

Nach Absprache können wir die Sachspenden auch bei Ihnen abholen. Kontaktieren Sie uns.

Bitte verpacken Sie die Sachspenden in stabile Kartons. Verwenden Sie bitte keine Säcke. Bitte denken Sie daran, dass die Sachspenden einen langen Weg vor sich haben.

Für Schuhe in allen Größen, Formen und Farben sind wir dankbar. Bitte jedoch separat verpacken und beschriften, da die Einfuhr von gebrauchten Schuhen in einigen Ländern nicht gestattet ist.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Sachspendenbescheinigungen nur für große Mengen mit Nachweis erstellen können. Für mehr Informationen kontaktieren Sie uns gerne.

Buchhaltung

Nein, für die Bibel-Mission ist es nicht möglich, Geldbeträge ins Ausland weiterzuleiten.

Bank: Raiffeisenbank Aschaffenburg eG

IBAN: ‎DE34 7956 2514 0006 9259 28

BIC / SWIFT: GENODEF1AB1

Ja, Sie können eine Sammelbestätigung telefonisch oder per Email anfordern, sofern Sie diese nicht schon automatisch zu Beginn des Kalenderjahres erhalten haben. Die Bestätigung über den Erhalt Ihrer Spende/n im Laufe eines Jahres erhalten Sie in Form einer Sammelbestätigung jeweils zu Beginn des folgenden Jahres, also ab Mitte Januar bis spätestens Mitte Februar. Sollten Sie eine solche Bescheinigung vermissen, melden Sie sich gerne bei uns. Wir prüfen Ihre Eingänge, die Adresse und weitere Daten und senden Ihnen die Sammelbestätigung per Post.

Rufen Sie im Sekretariat unter der Nr. 06028 8070-0 an, oder teilen Sie uns Ihre neue Adresse per Email mit: info@bibel-mission.de

Sehr gerne besuchen wir Ihre Gemeinde oder Ihren Hauskreis, um von der Missionsarbeit in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion zu berichten.
Gerne kommen wir auch zusammen mit einem unserer Missionare, der aus erster Hand vom Gottes Handeln vor Ort berichten kann.
Kontaktieren Sie uns bitte, um weitere Absprachen treffen zu können.

Ein Telefonat oder eine E-Mail mit dem Wunsch, Rundbriefe abzubestellen, reicht aus.
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Freundesnummer an.

Selbstverständlich. Teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit, und Sie erhalten ab sofort die Rundbriefe per E-mail.

Fern-Bibelschule

Die Kurse bieten wir auf Spendenbasis an. Das Erstellen der Kurse und die Betreuung der Kursteilnehmer bedürfen erheblicher finanzieller Mittel. Deshalb sind wir für jede Spende dankbar.

Auf Nachfrage stellen wir ein Zeugnis für die Absolvierung eines Kurses aus.

Es sind keine speziellen Voraussetzungen nötig. Ihr Wunsch, sich intensiv mit dem Wort Gottes zu befassen und diszipliniert die Kurse zu absolvieren, sind die einzigen Voraussetzungen.

 

Die Teilnahme an den FBS-Kursen in Deutsch ist bisher ausschließlich online möglich. Die Teilnahme an den FBS-Kursen in Russisch ist sowohl online, als auch offline (Buchform) möglich.

Online: Die Registrierung erfolgt auf der Webseite: edu.biblemissions.org  Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungsanfrage per Email. Nachdem Sie die Registrierung bestätigt haben, können Sie sich zum gewünschten Kurs einschreiben.

Offline (Buchform): Sie melden sich schriftlich, telefonisch oder durch die Website bei der Bibel-Mission. Daraufhin erhalten Sie einen Bewerbungsbogen, den Sie ausfüllen und an die Bibel-Mission zurücksenden. Auf dem Bewerbungsbogen kreuzen Sie bereits den Kurs Ihrer Wahl an. Das entsprechende Lehrbuch erhalten Sie anschließend per Post.

Gebetshäuser

Selbstverständlich ist das möglich. Sie können beten, spenden und selber mit anpacken.

Sie können als Gemeinde oder Einzelperson an einem Baueinsatz teilnehmen. Kontaktieren Sie uns bitte, um konkrete Informationen zu erhalten.
Die Baueinsätze finden jeweils im Zeitraum von April bis August statt.