Die Gemeinde Isfara lebt!

Unterhalb des Fensterrahmens ist noch heute ein Einschussloch im Holz zu sehen – ein stummer Zeuge jenes kalten Januarabends 2004, als Missionar Sergej Bessarab in der Gemeinde Isfara (Tadschikistan) im Kugelhagel zusammenbricht. Wie jeden Abend hatte er im Gemeindesaal gebetet, Gitarre gespielt und gesungen, als zahlreiche Schüsse das Fenster durchschlagen und den Diener Gottes töten. … Die Gemeinde Isfara lebt! Weiterlesen »

Weiterlesen »

Unser Herzschlag bleibt!

Unser Herzschlag bleibt! Wir dienen, damit Menschen Gottes Wort erhalten. Eine Lieferung christlicher Literatur (evangelistische Kalender, Literatur mit Teilen des Evangeliums usw.) in russischer und tadschikischer Sprache ist Anfang Januar in Tadschikistan beschlagnahmt worden. Eine Erlaubnis zur Einfuhr und zur Zollabfertigung der Literatur wurde von den Zollbehörden nicht erteilt. Am 16. Januar ist die gesamte Lieferung … Unser Herzschlag bleibt! Weiterlesen »

Weiterlesen »

Mama, wir müssen noch beten!

Wenn wir Gottes Wort in muslimische Familien tragen, wollen wir ihnen die Bibel und die Kinderbibel schenken. Dafür haben wir eine neue Ausgabe von Geschichten der Bibel für Kinder mit wunderschönen Illustrationen für den Druck vorbereitet - damit Kinder und Erwachsene verstehen können, dass Gott zu ihnen spricht.

Weiterlesen »

Danke für dein Päckchen

0 Geschenke wurden zu Weihnachten für KINDER gepackt! Kinder lassen grüßen! Über 17.000 Kinder haben in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke bekommen. Auf den Weihnachtsveranstaltungen in Kirchen, Hoffnungszentren, Schulen und Kinderheimen haben Kinder davon gehört, dass Gott uns durch seinen Sohn das größte Geschenk aller Zeiten gemacht hat. 98 Teilnehmer waren mit uns auf dem Missionsfeld, um … Danke für dein Päckchen Weiterlesen »

Weiterlesen »

Literaturverbrennung

Unser Herzschlag bleibt: Gottes Wort zu den Menschen zu tragen Vorfälle, die sich vor kurzem in Zentralasien ereignet haben und verschiedene Informationen, die darüber verbreitet wurden, geben uns Anlass, diese Erklärung zu veröffentlichen, um Klarheit zu schaffen und Sie zum Gebet für Zentralasien einzuladen.  Eine Lieferung christlicher Literatur (evangelistische Kalender, Literatur mit Teilen des Evangeliums … Literaturverbrennung Weiterlesen »

Weiterlesen »

God’s Moments

Paul Hagelgans (Projektmanager), steht seit 1988 im Dienst bei der Bibel-Mission Durch verschiedene Situationen und zu unterschiedlichen Zeiten hat Gott Wege gefunden, um in mein Leben zu sprechen – besonders durch Sein Wort, die Bibel. Doch die stärksten Eindrücke Seines Redens – die übrigens bis heute in mir nachwirken – sind Eindrücke aus der Zeit, … God’s Moments Weiterlesen »

Weiterlesen »

Damit Menschen gerettet werden!

Weil Sie Christen auf dem Missionsfeld mit evangelistischen Literaturpäckchen ausrüsten, können sie Menschen in ihrem Umfeld mit Gottes Wort erreichen. Der persönliche Kontakt zu den Gläubigen hilft ihnen, ihr Herz für das Evangelium zu öffnen. „Jedes Jahr besuche ich meine Nachbarn, um ihnen die Literaturpäckchen zu bringen“, erzählt Tamara aus Kasachstan. „Einer von ihnen ist … Damit Menschen gerettet werden! Weiterlesen »

Weiterlesen »

Muezzin wird Verkündiger
des Evangeliums

2018 durfte die Bibel-Mission 33 Missionare und 89 Mitarbeiter auf dem Missionsfeld unterstützen. Ein besonderer Segen sind die fast 8.000 ehrenamtlichen Helfer, die Gott uns in den Missionsländern schenkt, die ihre Mittel, Zeit und Kraft für die Mitarbeit in verschiedenen Projekten investieren. Gemeinsam durften wir 40.000 Christen aus 1.500 Gemeinden des Missionsfeldes mobilisieren, schulen und … Muezzin wird Verkündigerdes Evangeliums Weiterlesen »

Weiterlesen »

Erste Frucht in Tschundscha

Es war ein bewegter Sommer für die Bobkov‘s. Unter anderem bauten Nikolaj und Olga Kartoffeln an, um damit Familien zu unterstützen, die in großer Armut leben. Auch durch ihre harte Arbeit will die Missionarsfamilie ein Zeugnis sein, als Menschen, die für ihren Lebensunterhalt sorgen und Teil der Gesellschaft in Tschundscha sind. Gott schenkte ihnen reiche … Erste Frucht in Tschundscha Weiterlesen »

Weiterlesen »

Chalima und das Heilige Buch

„Ljuba, wann bringst du mir endlich dieses Buch, das du mir schon so lange versprochen hast?“ Ich erinnere mich an dieses Gespräch zwischen Ljuba und ihrer Tante Chalima an jenem Morgen im April, als ich in Samarkand (Usbekistan) war, weil ich die Tränen in Ljubas Augen sah, als sie ihrer Tante erklärte, dass sie jenes … Chalima und das Heilige Buch Weiterlesen »

Weiterlesen »