Kein Zufall, sondern Gottes Plan

 

Die Weihnachtspäckchen-Aktionen im Januar haben es wieder ganz deutlich gezeigt: Gott handelt nicht nur unter den Menschen auf dem Missionsfeld, also unter den Empfängern unserer Hilfeleistungen, sondern auch unter denen, die bereit sind, ihre Komfortzonen in Deutschland zu verlassen und in Kurz-Einsätzen auf dem Missionsfeld zu dienen.

Teilnehmer dieser Einsätze berichten in ihren Zeugnissen immer wieder davon, wie Gott in ihrem Leben handelt und welche Veränderungen Er bewirkt.
Für Linda H. bedeutete die Teilnahme am Weihnachtspäckchen-Projekt in Moldawien eine besondere Erfahrung: wenn Gott wirkt, wird das Prinzip Zufall außer Kraft gesetzt.

Es ist Lindas erster Einsatz mit der Bibelmission, und zum ersten Mal ist sie in Moldawien, kommt mit der Armut von Familien und vor allem von Kindern in Berührung. Als sie erfährt, dass es über das Projekt Kinderpatenschaft möglich ist, diesen Kindern von Gott zu erzählen, sie zu betreuen und ihnen in ihrer Not zu helfen, entschließt sie sich, eine Patenschaft zu übernehmen. Sie spricht Marina an, unsere Mitarbeiterin im KIPA-Projekt Moldawien. Marina denkt sofort an ein Mädchen, das vor kurzem ihren Vater verloren hat und das dringend Hilfe über das KIPA-Projekt benötigt. Und so erzählt sie Linda von Nikoletta...

Nikoletta beim Malen

Die Kleine ist ein lebensfrohes Kind. Doch im Alter von vier Jahren wird eine Krebserkrankung an der Netzhaut des Auges festgestellt. Eine Operation war unumgänglich, und anstelle des entfernten Augapfels wird dem Mädchen ein Glasauge eingesetzt. Das Leben mit der Prothese ist nicht einfach; sie verursacht Schmerzen und muss aufgrund des Wachstums des Gesichts jedes Jahr erneuert werden.
Nikolettas Vater war als Wachmann tätig und wurde bei dem Versuch, einen Diebstahl zu verhindern, erschossen. Die Mutter kann keiner geregelten Arbeit nachgehen, da sie sich um die Kinder, besonders um Nikoletta, kümmern muss. Die Not ist groß, das kleine Haus schwer baufällig, und es mangelt besonders an Mitteln für Kleidung und für die immer neuen Augenprothesen.

Linda kann kaum glauben, was sie da hört, denn sie ist Optikerin und arbeitet als Leiterin einer Optiker-Filiale. Ohne das Mädchen persönlich zu kennen, schließt sie die kleine Nikoletta ins Herz, überwältigt davon, wie Gott sie als künftige Patin mit ihrem Patenkind zusammengeführt hat. Von Zufall, das stellt sie dankbar fest, kann hier keine Rede sein, sondern von Gottes Plan, der soeben in ihr Leben eingegriffen hat. Gott sei die Ehre dafür.

Haben Sie Interesse an einer Patenschaft?
Kontakt: Katharina Dirks
kipa@bibel-mission.de / 06028 8070-0

Das Projekt unterstützen

Untertitel
Die Spendenbescheinigungen werden gesammelt Anfang des Jahres versandt.

VISA, MasterCard, Яндекс.Деньги, QIWI, WebMoney
Sie möchten spenden {{sum}} € for the project
Gehe zurück
Debit-/Kreditkarten
PayPal
PayPal Logo

Spendenkonto Deutschland:

Bank: Raiffeisenbank Aschaffenburg eG

IBAN: ‎DE34795625140006925928

BIC / SWIFT: GENODEF1AB1

Spendenkonto Schweiz:

Bank: Post Finance

Kto.-Nr.: ‎60-687966-0

Empfänger: Bibel-Mission


Bitte das Dokument herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und in jeder Bank bezahlen

Herunterladen
Danke fur Ihre Hilfe!

Helfen Sie uns, dieses Projekt zu teilen

Bitte wählen Sie Ihr bevorzugtes soziales Netzwerk

Spelling error report

The following text will be sent to our editors: