Projekt 1:10

Jesus hat mein Leben verändert

7L8A8318.MOV_snapshot_00.01.997

“Mein Freund, du musst Gott kennenlernen!” Pastor Andrej überreichte Sergej das Literaturpäckchen mit einem Kalender, einem Evangelium und verschiedenen Broschüren. Der 36-Jährige legte es beiseite, ohne sich groß dafür zu interessieren. Doch am Abend fand er keine Ruhe. Zu groß war die innere Leere, die Verzweiflung über ein Leben, das in Trümmern lag…

In jener schlaflosen Nacht stand Sergej schließlich auf und machte es sich in der Küche bequem. Dann finger an, das Evangelium zu lesen…

Schon als Kind hatte Sergej miterlebt, wie die Sünde die Ehe seiner Eltern zerstörte, und wie er selbst immer tiefer in Unrecht und Kriminalität verwickelt wurde. “Die ersten zwei Haftstrafen ließen mich noch grausamer werden. Ich war stets der erste, der zuschlug und ohne Mitleid das Leben anderer Menschen zerstörte. Nach der dritten Haftstrafe wollte ich meine Lebensphilosophie ändern. Ich fand eine Arbeit, heiratete,

und unsere Tochter kam zur Welt. Doch alles sollte immer nach meinen Vorstellungen laufen. Meine Verbindungen zur Kriminalität ließen mein Familienleben zu einem Albtraum werden. Ich übernahm keine Verantwortung mehr, begann zu trinken und Drogen zu nehmen.

Dabei verlor ich alles – die Arbeit, Geld und dann auch meine Familie. Obwohl das Verhältnis zu meinen Angehörigen zerrüttet war, gaben diese mich nicht auf, sondern erzählten mir von Gott und

seiner Vergebung, von der Kraft des Gebets. Sie luden mich in die Gemeinde ein, und trotz aller Zweifel wagte ich einen Besuch und ein Gespräch mit dem Pastor. Er gab mir ein Päckchen mit Broschüren, das ich erst gar nicht beachtete. Doch ich war so verzweifelt über mein zerrüttetes

Leben, dass ich an jenem Abend keinen Schlaf fand. Also ging ich in die Küche und las zuerst in dem Evangelium. Ich staunte über die Menschen, von denen ich las, die auch in Schwierigkeiten steckten. Doch wenn sie an den Herrn glaubten und sich von Gottes Wahrheit leiten ließen, wurde alles gut in ihrem Leben. Plötzlich dachte ich, dass Gott mein Leben lang auch bei mir gewesen sein musste. Ich hatte ihn bloß nicht beachtet. Als ich von Jesu Kreuzigung las, sah ich mich unter denen, die die Nägel durch seine Hände schlugen, ich fühlte mich als Verräter und erkannte, wie tief ich gefallen war. Dabei war ich so unbarmherzig geworden, dass ich mich gar nicht erinnern konnte, jemals geweint zu haben. Doch in jener Nacht fiel ich auf die Knie und weinte alles aus mir heraus. Und da ich nicht wusste, wie man betet, las ich das Gebet aus Ihrem Kalender…

Den Morgen des nächsten Tages begrüßte ich als neuer Mensch – verändert durch Gottes Liebe. Ich war der glücklichste Mensch überhaupt. Aus der Tiefe meines neuen, wiedergeborenen und reinen Herzens danke ich allen, die dafür dienen, christliche Literatur zu drucken und zu verbreiten. Dank Ihres Dienstes konnte ich erfahren, welch kostbarer Preis für meine Sünden bezahlt wurde, und ich durfte Jesus Christus als meinen Retter erkennen!

Danke, liebe Missionsfreunde, dass Sie Christen in acht Ländern mit evangelistischer Literatur ausgerüstet haben! 500.000 Menschen haben dadurch persönlich von Gott erfahren. Danken Sie Gott mit uns, dass Er auch heute Kraft Seines Wortes Leben verändert und Menschen rettet!

Das Projekt unterstützen

Untertitel
Sie werden die Bestätigung Anfang des Jahres bekommen

VISA, MasterCard, Яндекс.Деньги, QIWI, WebMoney
Sie möchten {{ sum }} € für das Projekt spenden
Zurück
Lastschrift/Kredit Karten
PayPal
PayPal Logo
Spendenkonto Deutschland: Bank: Raiffeisenbank Aschaffenburg eG IBAN: ‎DE34795625140006925928 BIC / SWIFT: GENODEF1AB1
Spendenkonto Schweiz: Bank: Post Finance Kto.-Nr.: ‎60-687966-0 Empfänger: Bibel-Mission

Bitte laden Sie das Dokument herunter. Drucken und füllen Sie es aus und bezahlen Sie in der Bank ihrer Wahl.

Herunterladen
Danke fur Ihre Hilfe!

FÜR DEN BIBEL-MISSION NEWSLETTER ANMELDEN!

Wir verschicken regelmäßig Nachrichten und Updates von unserem Dienst. Wenn du mitlesen möchtest, wie Gott wirkt und Teil dieser Arbeit werden willst, melde dich für den Newsletter an!