Durch Ihre Hände hat Gott für uns gesorgt!

Projekt: Hilfe für Witwen

Durch die Straßen in Wladikawkas in Nord-Ossetien (Kaukasus) fegt ein eisiger Wind, als wir an die blaue Holztür klopfen. Anja, eine Witwe, die wir besuchen wollen, öffnet nicht. Schließlich gehen wir zu den Nachbarn und Anja läuft uns schon entgegen. Sie war zu den Nachbarn gegangen, um sich ein wenig aufzuwärmen, erzählt sie uns, während sie uns hinüber in ihr Haus begleitet…

Arme Hilfsbedürftige Frau

Dann sitzt sie auf ihrem alten Sofa. Ihre Hände, gezeichnet von einem harten, arbeitsreichen Leben, ruhen auf ihren Knien. Ganz allein ist Anja in ihrem Haus zurückgeblieben, einsam und krank. Ihr Mann ist schon vor Jahren verstorben. Alles, was sich verkaufen ließ, hat ihr drogenabhängiger Sohn aus dem Haus geschleppt. Er lebt schon längst nicht mehr bei der Mutter und kümmert sich nicht um sie. Anjas kümmerliche Rente reicht nur für ein Minimum an Lebensmitteln, Medikamenten, und für einen äußerst sparsamen Verbrauch an Wasser und Strom. Allein die Gemeinde vor Ort versucht zu helfen. Bruder Soslan besucht Anja regelmäßig und spricht mit ihr über Gott. Jedes Mal beten die beiden dann miteinander. Wir freuen uns, dass wir Anja Lebensmittelvorräte bringen können, und eine warme Decke, die sie dringend braucht. Groß ist ihre Freude, und dankbar umklammern ihre rauhen Hände die Gaben, die für sie so wichtig sind, besonders im Winter. Als wir uns verabschieden müssen, sagt Anja, dass sie beten möchte, und sie dankt dem Herrn für unseren Besuch und dafür, dass wir ihr geholfen haben, den Winter zu überstehen. Wir stehen schon an der Tür, als sie uns noch zwei Äpfel entgegenstreckt. Ohne Geschenk, sagt sie, könne sie die Gäste nicht gehen lassen. Es ist alles, was sie uns geben kann. Zwei prächtige, kalte Äpfel, sie riechen nach dem Herbst in Ossetien, und als sie sie in meine Hände legt, kann ich die Wärme ihres dankbaren Herzens spüren. 

Ilja K., BM Moskau

Wärme zum Überleben
Danke, liebe Freunde, dass Sie Witwen geholfen haben, den Winter zu überstehen!
Armen Menschen helfen

125 Witwen in Russland, Weißrussland, Moldawien, in der Ukraine und in Zentralasien haben Sie, liebe Missionsfreunde, mit Lebensmitteln, Kohle und Holz für den Winter versorgt. In diesen wunderbaren Momenten, in denen einsame und kranke Menschen Ihre Hilfe empfingen und Gottes Fürsorge spürten, war der Herr gegenwärtig. Eine Begegnung mit Gott, die Sie auf ganz praktische Weise ermöglicht haben. Danke, und Gott die Ehre für Sein Wirken!

Das Projekt unterstützen

Untertitel
Die Spendenbescheinigungen werden gesammelt Anfang des Jahres versandt.

VISA, MasterCard, Яндекс.Деньги, QIWI, WebMoney
Sie möchten spenden {{sum}} € for the project
Gehe zurück
Debit-/Kreditkarten
PayPal
PayPal Logo

Projektnummer: 400421

Spendenkonto Deutschland:

Bank: Raiffeisenbank Aschaffenburg eG

IBAN: ‎DE34795625140006925928

BIC / SWIFT: GENODEF1AB1

Spendenkonto Schweiz:

Bank: Post Finance

Kto.-Nr.: ‎60-687966-0

Empfänger: Bibel-Mission


Bitte das Dokument herunterladen, ausdrucken, ausfüllen und in jeder Bank bezahlen

Herunterladen
Danke fur Ihre Hilfe!

Helfen Sie uns, dieses Projekt zu teilen

Bitte wählen Sie Ihr bevorzugtes soziales Netzwerk

Spelling error report

The following text will be sent to our editors: