BLOG

Den Schritt auf das Wasser wagen

lightstock_184427_medium_bibel-mission_e._v.

Eigentlich besteht unser ganzes Leben aus Begegnungen. Ständig treffen wir auf andere Menschen und erleben flüchtige, persönliche, spannende oder interkulturelle Begegnungen.

Eine Begegnung von Staatschefs auf internationaler Ebene kann zu historischen Ereignissen führen, wie wir Deutschen das erleben durften, als unser Land am 03.10.1991 nach 41 Jahren der Teilung wiedervereint wurde.

Auch persönliche Begegnungen beeinflussen uns enorm. Ich denke da an viele Menschen, denen ich begegnen durfte, die Gott gebraucht hat, um mich zu formen und zu prägen. Als Jesus auf dieser Welt unterwegs war, hatte Er ungezählte Begegnungen mit den Menschen Seiner Zeit. So unterschiedlich sie waren – eines können wir von allen Begegnungen sagen: sie
bewirkten eine Veränderung im Leben der Menschen. Meine Beobachtung ist, dass positive Veränderungen immer dann möglich wurden, wenn sich Menschen im Glauben auf Jesus einließen, wenn sie Jesus beim Wort nahmen.

Ich denke an Petrus und das besondere Zusammentreff en mit
Jesus auf dem See. Im Boot sitzend, sehen die Jünger mitten in der Nacht eine Gestalt auf sich zukommen, auf dem Wasser! Sie fürchten sich, doch Petrus erkennt Jesus und bittet ihn: „befiehl mir, zu dir zu kommen auf dem Wasser.“ (Matth. 14, 28). Ja, er fordert Jesus heraus, aber er glaubt und lässt sich auf Jesus ein.

So kann er den Schritt aus dem Boot wagen und auf dem Wasser zu Ihm gehen. Doch dann sieht er den Wind, verliert Jesus aus dem Blick und beginnt zu sinken… 

Was für eine gewaltige Begegnung! Wie lebensnah ist dieses Bild heute! Wie oft sind wir herausgefordert, auf dem Wasser zu gehen, ja erst einmal den Schritt zu wagen und unser Boot aus Gewohnheiten und sicherem Umfeld zu verlassen? Und wie steht es mit den Situationen im Leben, die ein Handeln entgegen aller unserer menschlichen Logik und Vernunft verlangen?

Jesus lädt uns ein, uns auf Ihn einzulassen, im Glauben und
im Gehorsam auf Jesus zuzugehen.

In den kommenden Blog-Beiträgen wollen wir einige solcher Begegnungen betrachten. Wir möchten lernen, uns im täglichen Leben ganz praktisch auf Jesus einzulassen, unseren Glauben auf Ihn auszurichten und aus Seiner Kraft heraus den Schritt aus dem Boot zu wagen. Wir werden feststellen, dass wir auf dem Wasser gehen können. Dabei geht es nicht um eine außergewöhnliche geistliche Erfahrung, sondern darum, dass Gott uns gebrauchen kann.

Damals wie heute sucht Jesus die Begegnung mit Menschen, um sie zu verändern. Derselbe Jesus, der heute durch den Heiligen Geist in unseren Herzen lebt, will durch uns anderen Menschen begegnen. Dafür müssen wir uns jedoch selbst völlig auf Jesus einlassen, als „Petrusse“ aus dem Boot steigen, damit andere an uns Seine Kraft und Sein Wirken sehen, Ihn erkennen und wie die Jünger zu Jesus rufen: „Du bist wahrhaftig Gottes Sohn!“ (v.33)

Dann hat unsere Begegnung mit Jesus eine Auswirkung auf andere Menschen, weil sie durch uns mit Jesus in Berührung kommen – und Er mit ihnen.
Gemeinsam dürfen wir dafür dienen, dass Menschen Jesus begegnen, sich auf Jesus einlassen und von Ihm verändert werden.

– Ihr Albert Froese

Das Projekt unterstützen

Untertitel
Sie werden die Bestätigung Anfang des Jahres bekommen

VISA, MasterCard, Яндекс.Деньги, QIWI, WebMoney
Sie möchten {{ sum }} € für das Projekt spenden
Zurück
Lastschrift/Kredit Karten
PayPal
PayPal Logo
Spendenkonto Deutschland: Bank: Raiffeisenbank Aschaffenburg eG IBAN: ‎DE34795625140006925928 BIC / SWIFT: GENODEF1AB1
Spendenkonto Schweiz: Bank: Post Finance Kto.-Nr.: ‎60-687966-0 Empfänger: Bibel-Mission

Bitte laden Sie das Dokument herunter. Drucken und füllen Sie es aus und bezahlen Sie in der Bank ihrer Wahl.

Herunterladen
Danke fur Ihre Hilfe!

FÜR DEN BIBEL-MISSION NEWSLETTER ANMELDEN!

Wir verschicken regelmäßig Nachrichten und Updates von unserem Dienst. Wenn du mitlesen möchtest, wie Gott wirkt und Teil dieser Arbeit werden willst, melde dich für den Newsletter an!