Unser Blog

Blog

Weil Jesus lebt, schenkt er lebendige Hoffnung!

Weil Jesus lebt, schenkt er lebendige Hoffnung! Mit ihrem Lächeln erobert Valerija unsere Herzen, pure Lebensfreude strahlt uns entgegen. Aufgewachsen ist sie auf den Straßen des moldawischen Dorfes Purcarj, mit all den anderen Kindern, deren Eltern in Armut leben, alkoholabhängig sind, oder ihre Familien auf der Suche nach Arbeit im Ausland verlassen. Im Hoffnungszentrum von Purcarj hat Valerija Zuflucht und Fürsorge gefunden. Mehr noch, sie durfte von Jesus erfahren, der sie lieb hat, der immer ansprechbar ist, der für sie da ist –  weil Er lebt! Valerija hat Jesus in ihr Herz aufgenommen. Inzwischen besucht auch ihre Mutter die Gottesdienste der …

Gottes Wort
Blog

Zeugnis von Leonid – Weil Gott verändert

Zeugnis Leonid – Weil Gott verändert Kann mich Gott aus allen Lebenslagen befreien, mir vergeben und mich zu einem neuen Menschen machen ?  Ich wurde am 8. März 1974 im Dorf Kizkan geboren. Ich bin verheiratet, meine Frau Alexandra und ich haben zwei Töchter und einen Sohn. In einer schwierigen Zeit lernte meine Frau Zeugen Jehovas kennen und begann, deren Zusammenkünfte zu besuchen. Nach mehrmaligem besuchen, spürte sie, dass dort nicht ihr Platz war.  Ich selber habe viel getrunken und hatte mit all den Folgen dieses Lebens als Trinker zu kämpfen. Doch es war im Jahr 2010, als unsere damals …

Arbeit mit Kindern
Blog

Lebendige Hoffnung schenken

Wir treffen Alex an einem kalten Frühlingstag. Der Schnee schmilzt und bringt kaputte Straßen zum Vorschein. Abseits der asphaltierten Straßen ist es matschig und man rutscht leicht aus. Alex steht am Tor zum Hof seiner Tante und freut sich auf unseren Besuch. Im Haus wartet man auch schon auf uns. Es duftet nach frischem Gebäck. Tatjana, die Tante von Alex, hat extra für uns gebacken.  Alex‘ Mama kümmert sich nicht um ihn, da sie schwer alkoholabhängig ist. Sein Papa hat die Familie verlassen, da war Alex nicht einmal geboren. So wuchs er praktisch auf der Straße auf, bis seine Tante …

Blog

Zeugnis einer Studentin der Fern-Bibelschule

In der Kinderfreizeit wurde mir ein Mädchen zugeteilt, während der ganzen Woche war sie nicht von meiner Seite gewichen, so stark war ihr Bedürfnis nach Liebe und Zuwendung gewesen. Als kleines Kind war es mir genauso gegangen. Ich war noch nicht einmal ein Jahr alt gewesen, da hatte man mich meinen Großeltern überlassen. Sie hatten mich großgezogen, bis ich 6 Jahre alt geworden war, und mich dann meinen Eltern zurückgegeben. Obwohl ich dann wieder bei meinen leiblichen Eltern gelebt hatte, hatte ich mich fremd gefühlt. Inzwischen waren auch andere Geschwisterkinder hinzugekommen, und es war mir so vorgekommen, als hätte man …

Blog

Frauenfreizeit 2019

Bis hierher, und weiter… Frau sein kann ganz schön schwer sein: Ob als Ehefrauen, Mütter oder Singles – Alltag, Beruf und Familie fordern uns. Und manchmal überfordern sie uns sogar. Doch wie gehen wir damit um? Wie können wir weiter sehen – über unsere Grenzen hinaus, Gewohntes loslassen, Neues ausprobieren, vorwärts gehen – und dabei das Ziel nicht aus den Augen verlieren? Doris Schulte – Evangelistin, Referentin, Buchautorin und Mitarbeiterin von NEUES LEBEN e. V. – führte uns durch die Themen: Bis hierher, und weiter… durch Gelassenheit, durch Veränderung, durch Freude im Leben und mit klarer Berufung. An der Frauenfreizeit …

Arme Hilfsbedürftige Frau
Blog

Durch Ihre Hände hat Gott für uns gesorgt!

Projekt: Hilfe für Witwen Wieder und wieder hatte Elena ihren Sohn um Hilfe gebeten. Seit Jahren hatte die Witwe versucht, mit ihrer kleinen Rente über die Runden zu kommen, doch waren mit der Zeit nicht nur ihre Kräfte, sondern auch ihre Mittel geschwunden. Schon im Sommer konnte Elena absehen, dass sie für den Winter kein Holz haben würde. Wie oft hatte sie ihren Sohn gebeten, Holz zu besorgen. Voller Verachtung hatte er stets geantwortet: „Bete doch zu deinem Gott!“ Elenas Herz trug ohnehin großes Leid. Ihren Mann hatte sie schon vor Jahren verloren, und ihr einziger Sohn war so tief …

Portrait
Blog

God’s Moments

Waldemar Petlewski (im Bild rechts mit seiner Frau Renate) Waldemar Petlewski wurde 1983 in Schtschutschinsk (Kasachstan) geboren. 1998 bekehrte er sich bei einer Evangelisationsveranstaltung mit Wilhelm Pahls und wurde im Jahr 2000 getauft. Dem Studium (BWL) folgte die Tätigkeit als Leiter des Rechnungswesens in einem Konzern. Im Januar 2019 begann Waldemar einen Dienst bei der Bibel-Mission und übernahm die Leitung des Finanzwesens der BM. „Ich wollte schon immer etwas aktiv für Gott tun“, so Waldemar. „Leider hatte es mit einem Zivildienst in einer Missionsgesellschaft oder einem Dienst im Ausland bei einer Gemeinde oder Organisation nicht geklappt. Umso mehr freute ich …

Jungs
Blog

Die Gemeinde Isfara lebt!

Projekt: Hoffnungszentrum Isfara Tadschikistan – 15 Jahre nach den tödlichen Schüssen auf Missionar Sergej Bessarab:  Unterhalb des Fensterrahmens ist noch heute ein Einschussloch im Holz zu sehen – ein stummer Zeuge jenes kalten Januarabends 2004, als Missionar Sergej Bessarab in der Gemeinde Isfara (Tadschikistan) im Kugelhagel zusammenbricht. Wie jeden Abend hatte er im Gemeindesaal gebetet, Gitarre gespielt und gesungen, als zahlreiche Schüsse das Fenster durchschlagen und den Diener Gottes töten.   Im Gefängnis war Sergej wenige Jahre zuvor zum Glauben gekommen und hatte sein Leben Jesus Christus geweiht, der ihn aus Alkoholsucht und Kriminalität gerettet hatte. Gott führt ihn nach Isfara, …

Freiwillige Literaturpacker
Blog

Unser Herzschlag bleibt!

Projekt 1:10 Weil Sie Christen auf dem Missionsfeld mit evangelistischen Literaturpäckchen ausrüsten, können sie Menschen in ihrem Umfeld mit Gottes Wort erreichen. Der persönliche Kontakt zu den Gläubigen hilft ihnen, ihr Herz für das Evangelium zu öffnen. „Jedes Jahr besuche ich meine Nachbarn, um ihnen die Literaturpäckchen zu bringen“, erzählt Tamara aus Kasachstan. „Einer von ihnen ist Sergej, ein Koreaner. Er ist sehr sonderbar. Wenn ihm etwas nicht passt, kann er auch mal mit dem Gartenschlauch ausholen, einen Ziegelstein über den Zaun werfen, oder einen Eimer Wasser über dir ausgießen. Alle meiden ihn und machen einen großen Bogen um seinen …

Bibel Mission
Blog

Auf ein Wort

Auf ein Wort – von Albert Froese, Missionsleiter Waldemar Petlewski wurde 1983 in Schtschutschinsk (Kasachstan) geboren. 1998 bekehrte er sich bei einer Evangelisationsveranstaltung mit Wilhelm Pahls und wurde im Jahr 2000 getauft. Dem Studium (BWL) folgte die Tätigkeit als Leiter des Rechnungswesens in einem Konzern. Im Januar 2019 begann Waldemar einen Dienst bei der Bibel-Mission und übernahm die Leitung des Finanzwesens der BM. „Ich wollte schon immer etwas aktiv für Gott tun“, so Waldemar. „Leider hatte es mit einem Zivildienst in einer Missionsgesellschaft oder einem Dienst im Ausland bei einer Gemeinde oder Organisation nicht geklappt. Umso mehr freute ich mich, …

Spelling error report

The following text will be sent to our editors: